Ab und an reise ich beruflich. Dabei geht es meist darum, and einen anderen Ort zu kommen um dort etwas zu machen, arbeiten, was nicht unbedingt immer etwas ist, was ich super gerne mache. Manchmal erwarten mich schwierige Gespräche oder auch Präsentationen, von denen ich nicht weiß wie das Publikum Sie aufnimmt und die somit einer gewissen Ungewissheit oder Unsicherheit verbunden sind. Und wenn ich dann noch einen Flieger um 7 Uhr morgens gebucht habe, also mitten in der Nacht aufstehen...

Eine praktische Anleitung zum achtsamen E-Mail Schreiben. Die Kommunikation mittels E-Mail ist indirekt, wir haben keinerlei Möglichkeit, das Gesicht unseres Gegenübers zu beobachten und so zu prüfen, ob unsere Aussagen gut ankommen und verständlich sind. Es lohnt also besonders, hier viel Wert auf eine gute Kommunikation zu legen, um Missverständnissen oder Schwierigkeiten auf der Beziehungsebene vorzubeugen.

Egal wieviel MBSR- oder andere Kurse wir machen, wir werden immer wieder Sitautionen erleben, die uns herausfordern, in denen wir Stress erleben. Es hilft, wenn wir in solchen Momenten in den gegenwärtigen Augenblick des Körpers zurück kommen. Dadurch schaffen wir uns Raum. Einen Raum, von dem aus wir entscheiden können, was jetzt eine angemessene und für uns hilfreiche Reaktion ist. Hier eine praktische Übung, wie dies gelingen kann

Sich selbst wohlwollend und mitfühlend begegnen - so wünschenswert es ist, so schwierig ist es auch. Für viele von uns. Achtsamkeit kann eine gute Basis dafür sein.

Geduld und Achtsamkeit sind eine kraftvolle Vereinigung - und irgendwie gehören sie so oder so untrennbar zusammen. Du brauchst sie nicht herstellen, kannst sie nicht "tun", erinnere Dich an sie.

Immer wieder wenn wir meditieren und uns zum Beispiel auf unseren Atem konzentrieren, wird etwas anderes auftauchen, was unsere Aufmerksamkeit auf sich zieht. Zum Glück, denn es ist Ausdruck des Lebens, dass wir wahrnehmen, denken und fühlen. Und es ist unsere Freiheit als Mensch, uns zu entscheiden, wo wir mit unserer Aufmerksamkeit sein wollen und sind. Es geht nicht darum, dass wir nichts anderes wahrnehmen, es geht darum, dass wir uns üben, immer wieder dahin zurückzukehren wo wir sein...

Achtsamkeit zu erklären ist gar nicht so einfach. Schließlich ist es etwas, was es zu praktizieren gilt um es nach und nach immer besser kennen zu lernen und zu verstehen. Das ist natürlich schwierig, wenn ich vielleicht erst mal wissen will, was es ist, um dann ggf. damit anzufangen, Achtsamkeit zu üben. Es gibt eine sehr gute Dokumentation zu dem Thema, die helfen kann, Achtsamkeit zu verstehen bzw. einen guten Eindruck davon zu bekommen. Ich empfehle sie wirklich gern, da ich sie für...
Wie und was wir wahrnehmen ist bestimmt durch das was wir erwarten. Und wie wir empfinden durch unsere Vorstellungen und inneren Formulierungen geprägt. Das das so ist und wie das funktioniert erklärt Vera Birkenbihl ganz fantastisch. Achtsamkeit hilft uns dabei, diese Prozesse in uns wahrzunehmen. Und ermöglicht uns, in den in uns ablaufenden Prozessen Pausen zu schaffen, in denen wir entscheiden können, welche Sicht- und Verhaltensweise für uns in dem Moment am hilfreichsten ist.